Gewöhnliche Rosskastanie - Swissmedicus
Schweiz Land / Schweiz
Land
Lieblings leer
Lieblings
Ihre Liste der beliebten Ware ist leer
Anmeldung
Registrieren
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer
Gewöhnliche Rosskastanie

Gewöhnliche Rosskastanie

VolksnamenGemeine Rosskastanie oder Weiße Rosskastanie

Die Gewöhnliche Rosskastanie ist ein auf dem Balkan heimischer Baum von hohem Wuchs. Im Ungarischen trägt die Rosskastanie den passenden Beinamen „Bokrétafa = Blumenstrauß-Baum“, Bei uns wurde der Baum im 18. Jahrhundert heimisch. Als Heilpflanze wurde die Rosskastanie nachweislich im 16. Jahrhundert von Matthioli schriftlich vermerkt. Im Jahre 1615 brachte der französische Entdecker den Baum von Istanbul mit nach Paris und pflanzte ihn dort ein. In den nachfolgenden 100 Jahren verbreitete sich diese Baumart in ganz Europa. Die Ureinwohner Kaliforniens warfen die zerkleinerten Kastanien in Flüsse und Seen, um die Fische zu betäuben und sie so leichter fangen zu können. Aus dem Jahre 1896 stammt der erste schriftliche Erwähnung der  Heilwirkung gegen Hämorrhoiden.

Eingesetzt werden die Samen (Kastanien), Blüten und jungen Blätter. Wirkstoffe: Aescin, Quercetin, Kaempferol und weitere.

 

Die Rezeptur der Pferdesalbe® hat folgende heilende Wirkung: 

Abhilfe bei Krampfadern

  • Stärkung der Blutgefäße und Verbesserung des Gefäßtonus bei chronischer, venöser Insuffizienz
  • Abhilfe bei Krämpfen und sog. „schweren Beinen“
  • Beschleunigt die Heilung von Blutergüssen
  • Linderung bei Gelenkschmerzen
  • Verbesserung des Blutdurchflusses in den Gefäßen, was der Bildung von Blutgerinnseln und Thrombosen vorbeugt

 

Wissenswertes

Den Namen „Rosskastanie“ erhielt die Pflanzenart deshalb, weil die Samen von den Osmanen als Pferdefutter und als Heilmittel gegen Pferdehusten mitgeführt wurden.

Eine andere Variante besagt, dass die Kastanien unsere Vorfahren an Pferdeaugen erinnerten.

Die Samen werden bevorzugt von Ziegen und Schweinen gefressen. Wahrscheinlich wegen ihres bitteren Geschmacks.

Alten Volksweisheiten zufolge sollten wir immer eine Kastanie in der Hosentasche tragen, um uns gegen das Böse zu schützen. Vor den bösen Mächten schützen uns Kastanien jedoch nur, solange ihre Oberfläche glänzt.

Im Zweiten Weltkrieg dienten Kastanien als Stärke-Ersatz.

Die Blüte der Rosskastanie ist ein Symbol im Stadtwappen von Kiew, der Hauptstadt der Ukraine.

… Die uns umgebende Natur ist ein Bestandteil unseres Lebens, so wie wir Menschen ein Bestandteil der Natur sind …

Login
Registrierung

Noch nicht registriert? Ein Konto hier einfach anlegen und von den exklusiven Vorteilen profitieren

Passwort vergessen
Registrierung